Optimum Group engagiert sich, eine soziale Verantwortung auf sich zu nehmen. Unsere Betriebsprozesse werden kontinuierlich verbessert, um dem Menschen, unserer Gesellschaft und der Umwelt besser gerecht zu sein.

SVU

Optimum Group engagiert sich, eine soziale Verantwortung auf sich zu nehmen.

1. Soziale Verantwortung des Unternehmens

Optimum Group engagiert sich, eine soziale Verantwortung auf sich zu nehmen. Unsere Betriebsprozesse werden kontinuierlich verbessert, um dem Menschen, unserer Gesellschaft und der Umwelt besser gerecht zu sein.


2. Umwelt

  • Lieferanten werden unter anderem gewählt auf Basis ihrer Beiträge hinsichtlich Umwelt Gesellschaft und Mensch.
  • Ein unabhängiger Umweltkoordinator führt regelmäßig Prüfungen durch und hilft mit, um so viel wie möglich umweltfreundlich aufzutreten.
  • Nachhaltige Einkaufspolitik und Sammelbestellungen senken den CO2-Ausstoß.
  • Studien  hinsichtlich der totalen Eliminierung von Lösungsmittel  in Hilfsstoffen; keine Verwendung von Lösungsmitteln in Rohstoffen.
  • Investitionen und Anpassungen im Herstellungsverfahren, um so viel wie möglich umweltsparende Techniken einzusetzen (Studie hinsichtlich Solarzellenplatten).


3. Mensch

  • Unterstützung von Sozialinitiativen (Cliniclowns, Krebsliga, De Wroeter Sozialgrünpflegedienst)
  • Ethical trading policy


4. Gelände und Gebäude

  • Optimum Group hat eine 100 m große Pufferzone mit einheimischer Bepflanzung eingerichtet, um den allmählichen Übergang zwischen Industriegelände, Naturbereich und Naturschutzgebiet zu bewirken. Dies erfolgte in Zusammenarbeit mit der örtlichen Naturorganisation.
  • Die Gebäude von Optimum Group entsprechen den neuesten Isolierungstechniken, um den CO2-Ausstoß und unseren Energieabdruck zu verringern.
  • Das Gelände rund um das Gebäude wird vom örtlichen Sozialgrünpflegedienst gepflegt. Sie benutzen ausschließlich natürliche Mittel, um zum Beispiel Unkraut zu bekämpfen.


5. Wasser & Energie

  • Es wird nur grüne Energie genutzt.
  • Es werden ausschließlich wasserbasierte und UV-getrocknete Tinten benutzt.
  • Eigenes IBA-System (bakterielle Aktivierung) mit einer eigenen Kläranlage für die Sanitärabwässer.
  • Die in der Herstellung freigesetzte Wärme wird wiederverwendet. So wird der CO2-Ausstoß verringert.


6. Verpackung

  • 100%-iger Einsatz von wiederverwendbaren Europalletten und systematische Verwendung von Fremdpalletten.
  • Abfallpolitik: fortgeschrittenes System für das Sortieren und Sammeln aller Abfälle mit einer beschränkten Anzahl von Sammelvorgängen, um den CO2-Ausstoß zu minimieren.
  • Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden, um die Verwendung dünnerer Materialien zu fördern.
  • Der Rohstoff für Papier ist Holz. Der Größte Teil stammt aus verantwortlich verwalteten Wäldern aus Nord-Europa, vor allem Skandinavien. Der Anteil der Wälder, die gemäß der Richtlinien der PEFC und FSC Gütezeichen verwaltet werden, ist steigend.


7. Gesellschaft

Durch die oben beschriebenen Maßnahmen ist Optimum Group eine gewinnbringende Organisation, die dadurch Ihren Beitrag an die Gesellschaft leistet.

Kontaktieren  Sie uns
Kontaktieren Sie uns
Direkten Kontakt Mehr wissen