Optimum Group wechselt zu BPA-freien Etiketten

Optimum Group wechselt zu BPA-freien Etiketten

Die Gesetzesänderung, die 2020 in Kraft treten wird, besagt, dass alle nach dem 2. Januar verkauften Thermopapiere frei von BPA (Bisphenol A) sein müssen.

Etiketten sind heutzutage oft Gegenstand der Diskussion. Sie müssen nachhaltig sein, zur Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt beitragen und ein schönes Aussehen haben. Bei der Optimum Group finden wir das eine schöne Herausforderung! Wir arbeiten täglich daran, die besten Entwicklungen an unseren Produkten umzusetzen. So haben wir beispielsweise in Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten bereits auf BPA-freie Materialien umgestellt, um die Sicherheit unserer Etiketten zu gewährleisten.

BPA (Bisphenol A) wird traditionell als Farbentwickler für Thermoetiketten im Einzelhandel eingesetzt. Dazu gehören unter anderem Quittungspapier und Waagenetiketten. Durch den Kauf von BPA-freiem Material haben wir eine Alternative zu den normalerweise mit BPA hergestellten Etiketten. Das BPA-freie Material wurde von unseren festen Rohstofflieferanten entwickelt. Dieses neue Material ist sowohl unbeschichtet als auch decklackiert erhältlich, auf Wunsch kann das Material auch FSC-zertifiziert werden.

Gehen Sie verantwortungsbewusst mit BPA-freien, FSC-zertifizierten Labels um.

Lassen Sie alle wissen, dass Sie mit unseren BPA-freien Etiketten aus FSC-Papier auf eine nachhaltigere Welt hinarbeiten. Dieses Optimum Green-Produkt wird aus nachhaltig erzeugtem Holz hergestellt. Das FSC-Label garantiert, dass wir mit nachwachsenden Rohstoffen und Pflanzen arbeiten, die wir verwenden. FSC steht für Transparenz und Waldschutz. Lassen Sie das Qualitätszeichen auf Ihrer Verpackung anbringen! Auf diese Weise weiß jeder, dass Ihre Organisation auf eine nachhaltigere Welt hinarbeitet.